Christian Hermann Kuchenbecker, 1862

Name
Christian Hermann /Kuchenbecker/
Given names
Christian Hermann
Surname
Kuchenbecker
Birth 1862 59
Text:

Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01

Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01

Bublitz den 1. August 1883

Auf dem Amtsgericht erschienen persönlich bekannt geworden und geschäftsfähig. 1. Die verehelichte Bauer Julius Schulz Emilie geb. Kuchenbecker und deren Ehemann aus Goldbeck 2. Die Wittwe Kuchenbecker Caroline geb. Wehner aus Bischofthum Beide erklärten: Auf dem Bauerhof No. 16 von Bischofthum stehen in Abtheilung III No. 1 für unsern verstorbenen Vater, … Ehemann Bauer Carl Friedrich Kuchenbecker 500 Thaler, in Worten fünfhundert Thaler nebst Zinsen. Unter No. 3 650 Thaler, in Worten sechshundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen eingetragen. Die beiden hierüber lautenden

Seite 2

Hypothekendokumente wurden überreicht.

Ferner stehen auf dem Grundstück No. 27 von Bischofthum Abtheilung III No. … 150 Thaler, in Worten einhundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen für den Carl Friedrich Kuchenbecker eingetragen. Die Erbeslegitimation nach dem verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker ist geführt in dem Kuchenbeckerschen Vormundschaftsacten Bischofthum TK No. 93 … In dem Verhandlungen vom 14. December 1881 und 13. December 1882 in denselben Acten haben die übrigen Erben des Altsitzers Kuchenbecker nämlich a. Johanne Henriette Wilhelmine Kuchenbecker verehel. August Horn b. Carl Friedrich Wilhelm Kuchenbecker c. August Julius Kuchenbecker d. Caroline Wilhelmine verehel. Bauer Dumke e. Christian Hermann Kuchenbecker der Erbschaft in den Nachlaß des verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker und in den dereinstigen Nachlaß ihrer Mutter Caroline geb. Wehner rechtsgültig entsagt. Ich, die Wittwe Kuchenbecker, will von dem oben aufgeführten auf den Röskeschen Grundstücken eingetragenen Kapitalien im Umfange von 1300 Thalern, in Worten dreizehnhundert Thaler gleich dreitausendneunhundert Mark nichts mehr haben, sondern überlasse die ganze Summe von dreitausendneunhundert Mark nebst sämmtlichen Zinsen meiner Tochter, der verehelichten Bauer Schulz zu Goldbeck. Ich für mein Theil bewillige daher die Löschung dieser Posten auf dem Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum. Hierauf erklärt die verehelichte Emilie Schulz, geb. Kuchenbecker mit Genehmigung ihres Ehemannes: Die oben gedachten mir zum alleinigen Eigenthum übertragenen dreitausendneunhundert Mark sind mir heute von dem Besitzer der Pfandgrundstücke Bauer Friedrich Röske baar und richtig nebst den … Zinsen gezahlt worden. Ich bewillige daher die Löschung auf deren Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum. Die mit erschienenen Bauer Friedrich Röskeschen Eheleute beantragen die Löschung im Grundbuch und übernehmen die Kosten. Der Ehemann genehmigt die Erklärung seiner Ehefrau. v. g. u. Unterschriften, Handzeichen

Death of a fatherCarl Friedrich Kuchenbecker (sen.)
about 1881 (aged 19 years)

Text:

Amtsgericht Bublitz-I/77_1883+08+01: in den Verhandlungen am 14. Dezember 1881 und 13. Dezember 1882 verzichteten einige Erben auf ihr Erbe von Carl Friedrich Kuchenbecker.

Military
Heerespflichtiger
1882 (aged 20 years)

Death
Yes

Family with parents
father
mother
Marriage
Marriage:
elder brother
1850
Birth: before 1850 47Bischofthum
sister
sister
brother
sister
himself
BirthGrundbuch Bischofthum, Band II Blatt 16
Text:

Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01

BirthMilitärpflichtige in Bischofthum
MilitaryMilitärpflichtige in Bischofthum
BirthView

Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01

Bublitz den 1. August 1883

Auf dem Amtsgericht erschienen persönlich bekannt geworden und geschäftsfähig. 1. Die verehelichte Bauer Julius Schulz Emilie geb. Kuchenbecker und deren Ehemann aus Goldbeck 2. Die Wittwe Kuchenbecker Caroline geb. Wehner aus Bischofthum Beide erklärten: Auf dem Bauerhof No. 16 von Bischofthum stehen in Abtheilung III No. 1 für unsern verstorbenen Vater, … Ehemann Bauer Carl Friedrich Kuchenbecker 500 Thaler, in Worten fünfhundert Thaler nebst Zinsen. Unter No. 3 650 Thaler, in Worten sechshundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen eingetragen. Die beiden hierüber lautenden

Seite 2

Hypothekendokumente wurden überreicht.

Ferner stehen auf dem Grundstück No. 27 von Bischofthum Abtheilung III No. … 150 Thaler, in Worten einhundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen für den Carl Friedrich Kuchenbecker eingetragen. Die Erbeslegitimation nach dem verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker ist geführt in dem Kuchenbeckerschen Vormundschaftsacten Bischofthum TK No. 93 … In dem Verhandlungen vom 14. December 1881 und 13. December 1882 in denselben Acten haben die übrigen Erben des Altsitzers Kuchenbecker nämlich a. Johanne Henriette Wilhelmine Kuchenbecker verehel. August Horn b. Carl Friedrich Wilhelm Kuchenbecker c. August Julius Kuchenbecker d. Caroline Wilhelmine verehel. Bauer Dumke e. Christian Hermann Kuchenbecker der Erbschaft in den Nachlaß des verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker und in den dereinstigen Nachlaß ihrer Mutter Caroline geb. Wehner rechtsgültig entsagt. Ich, die Wittwe Kuchenbecker, will von dem oben aufgeführten auf den Röskeschen Grundstücken eingetragenen Kapitalien im Umfange von 1300 Thalern, in Worten dreizehnhundert Thaler gleich dreitausendneunhundert Mark nichts mehr haben, sondern überlasse die ganze Summe von dreitausendneunhundert Mark nebst sämmtlichen Zinsen meiner Tochter, der verehelichten Bauer Schulz zu Goldbeck. Ich für mein Theil bewillige daher die Löschung dieser Posten auf dem Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum. Hierauf erklärt die verehelichte Emilie Schulz, geb. Kuchenbecker mit Genehmigung ihres Ehemannes: Die oben gedachten mir zum alleinigen Eigenthum übertragenen dreitausendneunhundert Mark sind mir heute von dem Besitzer der Pfandgrundstücke Bauer Friedrich Röske baar und richtig nebst den … Zinsen gezahlt worden. Ich bewillige daher die Löschung auf deren Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum. Die mit erschienenen Bauer Friedrich Röskeschen Eheleute beantragen die Löschung im Grundbuch und übernehmen die Kosten. Der Ehemann genehmigt die Erklärung seiner Ehefrau. v. g. u. Unterschriften, Handzeichen