Erdwin Dumke, 18511925 (aged 74 years)

Name
Erdwin /Dumke/
Given names
Erdwin
Surname
Dumke
Note: auch Edwin Dumke
Note: Die zweite Silbe der Vornamens-Varianten „win“ ist eine alte Bezeichnung für das Wort "Freund". Doch die erste Silbe kann verschiedene Bedeutungen haben.

Die zweite Silbe der Vornamens-Varianten „win“ ist eine alte Bezeichnung für das Wort "Freund". Doch die erste Silbe kann verschiedene Bedeutungen haben.

Edwin ist ein altenglischer Name, abgeleitet von dem Namen Otwin.“Ot“ kommt wahrscheinlich vom altenglischen „ead“ (Besitz, Vermögen). Im übertragenen Sinne spricht man dann bei Edwin von „dem vermögenden Freund“. Der Name wurde im 19. Jahrhundert aus dem Englischen ins Deutsche übernommen.
Erwin kommt ursprünglich von "Herwin" bwz. "Heerwin", "Er" ist darin die Kurzform von Heer, d.h. Erwin bedeutet "Heeresfreund, bzw. in der abgewandelten Form von "Gerwin" mit der Bedeutung „Freund des Speeres“. Eine weitere Deutung ist mit "Eberwin" denkbar, was auf "Freund, stark wie ein Eber" deutet.
Erdwin lässt ebenfalls verschiedene Deutungen zu: "Freund der Erde" bzw. der „Glück bringende, der Ertrag bringende“. Möglich ist auch „Freund der Erda“, der nordischen Erdgöttin, nhd. „Urmutter Erde“. Oder der Name könnte eine Nebenform von Hartwin sein, wobei „hart“ für "tapfer, kühn, stark" steht, also der „starke Freund“.

Birth
about 1851
Goldbeck
Latitude: 53.979 Longitude: 16.539
Source: StA Bublitz
Text:

{1925-S57} Bublitz

Marriage
Source: StA Neustettin
Text:

Heirat des Sohnes {1911-H31} Neustettin

Birth of a son
January 11, 1885 (aged 34 years)
Goldbeck
Latitude: 53.979 Longitude: 16.539
Address: Goldbeck, Kreis Bublitz; Głodowa, gm. Bobolice, Polen
Source: StA Neustettin
Text:

{1911-H31} Neustettin

Occupation
Gastwirt, Kleinrentner (1925)
1911 (aged 60 years)
Note: Bauer im Protokoll "Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01"

Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01

Bublitz den 1. August 1883

Auf dem Amtsgericht erschienen persönlich bekannt geworden und geschäftsfähig.
1. Die verehelichte Bauer Julius Schulz Emilie geb. Kuchenbecker und deren Ehemann aus Goldbeck
2. Die Wittwe Kuchenbecker Caroline geb. Wehner aus Bischofthum
Beide erklärten:
Auf dem Bauerhof No. 16 von Bischofthum stehen in Abtheilung III No. 1 für unsern verstorbenen Vater, … Ehemann Bauer Carl Friedrich Kuchenbecker 500 Thaler, in Worten fünfhundert Thaler nebst Zinsen.
Unter No. 3 650 Thaler, in Worten sechshundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen eingetragen.
Die beiden hierüber lautenden

Seite 2

Hypothekendokumente wurden überreicht.

Ferner stehen auf dem Grundstück No. 27 von Bischofthum Abtheilung III No. … 150 Thaler, in Worten einhundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen für den Carl Friedrich Kuchenbecker eingetragen.
Die Erbeslegitimation nach dem verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker ist geführt in dem Kuchenbeckerschen Vormundschaftsacten Bischofthum TK No. 93 … In dem Verhandlungen vom 14. December 1881 und 13. December 1882 in denselben Acten haben die übrigen Erben des Altsitzers Kuchenbecker nämlich
a. Johanne Henriette Wilhelmine Kuchenbecker verehel. August Horn
b. Carl Friedrich Wilhelm Kuchenbecker
c. August Julius Kuchenbecker
d. Caroline Wilhelmine verehel. Bauer Dumke
e. Christian Hermann Kuchenbecker
der Erbschaft in den Nachlaß des verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker und in den dereinstigen Nachlaß ihrer Mutter Caroline geb. Wehner rechtsgültig entsagt.
Ich, die Wittwe Kuchenbecker, will von dem oben aufgeführten auf den Röskeschen Grundstücken eingetragenen Kapitalien im Umfange von 1300 Thalern, in Worten dreizehnhundert Thaler gleich dreitausendneunhundert Mark nichts mehr haben, sondern überlasse die ganze Summe von dreitausendneunhundert Mark nebst sämmtlichen Zinsen meiner Tochter, der verehelichten Bauer Schulz zu Goldbeck.
Ich für mein Theil bewillige daher die Löschung dieser Posten auf dem Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum.
Hierauf erklärt die verehelichte Emilie Schulz, geb. Kuchenbecker mit Genehmigung ihres Ehemannes:
Die oben gedachten mir zum alleinigen Eigenthum übertragenen dreitausendneunhundert Mark sind mir heute von dem Besitzer der Pfandgrundstücke Bauer Friedrich Röske baar und richtig nebst den … Zinsen gezahlt worden. Ich bewillige daher die Löschung auf deren Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum.
Die mit erschienenen Bauer Friedrich Röskeschen Eheleute beantragen die Löschung im Grundbuch und übernehmen die Kosten. Der Ehemann genehmigt die Erklärung seiner Ehefrau.
v. g. u.
Unterschriften, Handzeichen

Family residence
1911 (aged 60 years)
Bischofthum
Latitude: 53.873 Longitude: 16.797
Source: StA Neustettin
Marriage of a son
June 23, 1911 (aged 60 years)
Neustettin
Latitude: 53.71 Longitude: 16.699
Source: StA Neustettin
Text:

{1911-H31} Neustettin

Note: Eheschließung in Neustettin "auf Grund der Ermächtigung des Königlichen Standesamtes Casimirshof den 14. Juni 1911"
Death of a son
July 20, 1918 (aged 67 years)
Vandieres (Marne)
Latitude: 49.109 Longitude: 3.738
Address: Vandières,, Département Marne, Region Grand Est, Arrondissement Reims, zum Kanton Dormans-Paysages de Champagne, Frankreich
Cause: gefallen im 1. WK
Source: StA Warnin
Text:

StA Warnin 1918-S13

Note: Hinterpommern-Forum, Fred Ost:

Hinterpommern-Forum, Fred Ost:

Köslin AP Sterberegister 1918 StA Warnin
SU 13/1918 Vandieres (Marne), + 20.07.1918, gefallen als Gefreiter im Pionier-Ersatz-Bataillon Nr. 18, Schlossergeselle Hermann Karl Julius Dumke (im Register steht Damke) 32, * zu Goldbeck Kreis Bublitz, zuletzt wh. Warnin, Ehemann der Elisabeth geb. Horn, Sohn des Eigentümers Edwin (hier: Edwin, nicht Erwin und auch nicht Erdwin) Dumke und der Karoline geb. Kuchenbecker, wh. in Bublitz,

Death
September 28, 1925 Age: 74 years
Bublitz
Latitude: 53.955 Longitude: 16.588
Source: StA Bublitz
Text:

{1925-S57} Bublitz

Family with Caroline Wilhelmine Kuchenbecker
himself
18511925
Birth: about 1851Goldbeck
Death: September 28, 1925Bublitz
wife
18561927
Birth: about 1856 53 Bischofthum
Death: September 15, 1927Bublitz
Marriage Marriage
son
18851918
Birth: January 11, 1885 34 29 Goldbeck
Death: July 20, 1918Vandieres (Marne)
Birth
Source: StA Bublitz
Text:

{1925-S57} Bublitz

Marriage
Source: StA Neustettin
Text:

Heirat des Sohnes {1911-H31} Neustettin

Family residence
Source: StA Neustettin
Death
Source: StA Bublitz
Text:

{1925-S57} Bublitz

Occupation

Bauer im Protokoll "Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01"

Shared note

Amtsgericht Bublitz I/77_1883+08+01

Bublitz den 1. August 1883

Auf dem Amtsgericht erschienen persönlich bekannt geworden und geschäftsfähig.
1. Die verehelichte Bauer Julius Schulz Emilie geb. Kuchenbecker und deren Ehemann aus Goldbeck
2. Die Wittwe Kuchenbecker Caroline geb. Wehner aus Bischofthum
Beide erklärten:
Auf dem Bauerhof No. 16 von Bischofthum stehen in Abtheilung III No. 1 für unsern verstorbenen Vater, … Ehemann Bauer Carl Friedrich Kuchenbecker 500 Thaler, in Worten fünfhundert Thaler nebst Zinsen.
Unter No. 3 650 Thaler, in Worten sechshundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen eingetragen.
Die beiden hierüber lautenden

Seite 2

Hypothekendokumente wurden überreicht.

Ferner stehen auf dem Grundstück No. 27 von Bischofthum Abtheilung III No. … 150 Thaler, in Worten einhundert und fünfzig Thaler nebst Zinsen für den Carl Friedrich Kuchenbecker eingetragen.
Die Erbeslegitimation nach dem verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker ist geführt in dem Kuchenbeckerschen Vormundschaftsacten Bischofthum TK No. 93 … In dem Verhandlungen vom 14. December 1881 und 13. December 1882 in denselben Acten haben die übrigen Erben des Altsitzers Kuchenbecker nämlich
a. Johanne Henriette Wilhelmine Kuchenbecker verehel. August Horn
b. Carl Friedrich Wilhelm Kuchenbecker
c. August Julius Kuchenbecker
d. Caroline Wilhelmine verehel. Bauer Dumke
e. Christian Hermann Kuchenbecker
der Erbschaft in den Nachlaß des verstorbenen Carl Friedrich Kuchenbecker und in den dereinstigen Nachlaß ihrer Mutter Caroline geb. Wehner rechtsgültig entsagt.
Ich, die Wittwe Kuchenbecker, will von dem oben aufgeführten auf den Röskeschen Grundstücken eingetragenen Kapitalien im Umfange von 1300 Thalern, in Worten dreizehnhundert Thaler gleich dreitausendneunhundert Mark nichts mehr haben, sondern überlasse die ganze Summe von dreitausendneunhundert Mark nebst sämmtlichen Zinsen meiner Tochter, der verehelichten Bauer Schulz zu Goldbeck.
Ich für mein Theil bewillige daher die Löschung dieser Posten auf dem Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum.
Hierauf erklärt die verehelichte Emilie Schulz, geb. Kuchenbecker mit Genehmigung ihres Ehemannes:
Die oben gedachten mir zum alleinigen Eigenthum übertragenen dreitausendneunhundert Mark sind mir heute von dem Besitzer der Pfandgrundstücke Bauer Friedrich Röske baar und richtig nebst den … Zinsen gezahlt worden. Ich bewillige daher die Löschung auf deren Bauerhof No. 16 und dem Grundstück No. 27 von Bischofthum.
Die mit erschienenen Bauer Friedrich Röskeschen Eheleute beantragen die Löschung im Grundbuch und übernehmen die Kosten. Der Ehemann genehmigt die Erklärung seiner Ehefrau.
v. g. u.
Unterschriften, Handzeichen

Name

auch Edwin Dumke

Die zweite Silbe der Vornamens-Varianten „win“ ist eine alte Bezeichnung für das Wort "Freund". Doch die erste Silbe kann verschiedene Bedeutungen haben.

Edwin ist ein altenglischer Name, abgeleitet von dem Namen Otwin.“Ot“ kommt wahrscheinlich vom altenglischen „ead“ (Besitz, Vermögen). Im übertragenen Sinne spricht man dann bei Edwin von „dem vermögenden Freund“. Der Name wurde im 19. Jahrhundert aus dem Englischen ins Deutsche übernommen.
Erwin kommt ursprünglich von "Herwin" bwz. "Heerwin", "Er" ist darin die Kurzform von Heer, d.h. Erwin bedeutet "Heeresfreund, bzw. in der abgewandelten Form von "Gerwin" mit der Bedeutung „Freund des Speeres“. Eine weitere Deutung ist mit "Eberwin" denkbar, was auf "Freund, stark wie ein Eber" deutet.
Erdwin lässt ebenfalls verschiedene Deutungen zu: "Freund der Erde" bzw. der „Glück bringende, der Ertrag bringende“. Möglich ist auch „Freund der Erda“, der nordischen Erdgöttin, nhd. „Urmutter Erde“. Oder der Name könnte eine Nebenform von Hartwin sein, wobei „hart“ für "tapfer, kühn, stark" steht, also der „starke Freund“.

Death