Johann Helferich Kuchenbecker, 16661699 (aged 33 years)

Name
Johann Helferich /Kuchenbecker/
Given names
Johann Helferich
Surname
Kuchenbecker
Note: auch Johannes Helfrich; Johann Helfereich
Birth February 8, 1666 35 23
Source: AF Keil
Birth of a brotherJohann Heinrich Kuchenbecker
about 1671 (aged 4 years)
Note: geboren in Züschen 21.12.1671/03.01.1672
Birth of a brotherGeorge Kuchenbecker
about 1676 (aged 9 years)

Death of a motherAnna Sybille Heer
March 29, 1683 (aged 17 years)
Address: Züschen 34560 Fritzlar, Schwalm-Eder-Kreis (Homburg Efze)
MarriageElisabeth Magdalena WinterView this family
August 6, 1688 (aged 22 years)
Marburg
Latitude: N50.815 Longitude: E8.769 Google Maps™ Bing Maps™ OpenStreetMap™

Source: AF Keil
Death of a fatherJohann Christoph Kuchenbecker
November 12, 1688 (aged 22 years)
Address: 34560 Fritzlar, Schwalm-Eder-Kreis (Homburg Efze)
Occupation
Pfarrer
March 8, 1689 (aged 23 years)
Address: Züschen 34560 Fritzlar, Schwalm-Eder-Kreis (Homburg Efze)
Source: AF Keil
Text:

HStAM Bestand 123 Nr. 2271 Präsentation des reformierten Pfarrers Johann Helfrich Kuchenbecker zu Züschen als Nachfolger seines verstorbenen Vaters, 1689

Note: immatrikuliert Marburg 23.10.1685 als Züschensis Hassus (Dissertation theol. de gratiae convertensis efficatio operatione, Marburg 1688), in Züschen als Pfarrer eingeführt am 08.03.1689, im Amt bis 1699
Note: Pfarrer in Züschen und Heimarshausen: http://www.gegner-suenkler.de/zueschen.htm
Note: immatr. 23.10.1685 Marburg; 03.06.1688 Adjunkt zu Zuschen; 5.02.1691 Pfarrer zu Zuschen
Birth of a sonJohann Christian Kuchenbecker
January 15, 1691 (aged 24 years)
Source: MyHeritage
Text:

Familienseite: Arndt-Gutwein&Hartung-Peterseim, Renate Hartung (geb. Arndt)

Description
Große Wasserflut in Züschen am 27. Juny 1692

Note: Am 27. Juny Morgens frühe um 7 Uhr ist, Gott erbar…

Am 27. Juny Morgens frühe um 7 Uhr ist, Gott erbarme es! ein groß Donner und Ungewitter entstanden, Bey welchen das Wasser die Stadtmauer zerbrochen, die Oleymühle, die Untermühle, das Brandhauß, deß Stadtdieners Wohnhäußchen, so auf der Brücke des Unterthores gestanden, alles mitgenommen und totaliter ruiniert. Desgleichen hat es hiesigem Pfarrhaus großen Schaden zugefügt, die Mauer nach der Mistestätte über einen Haufen geworfen, daß es sobald muß unterstüzt werden und sind in dieser Grausamen Wasserfluth 18 Personen ertrunken. Den 29. Juny sindt von diesen Personen zu Fritzlar begraben worden Gertrud Eecard hiesigen Stadtdieners Frau, Gertrud Brackhüßer, deß Untermüllers älteste Tochter Maria, Engel Daniel, Engels mittelälteste Tochter. Den 30. Juny sind allhier nachfolgende Personen ertrunken begraben worden, nahmentlich Mr. Brockhüßler der Untermüller und seine Hausfrau, Daniel Engels Frau, Jakob Schellhaßen, des Obermüller Frau, Daniel Eecard der Stadtdiener mit s. Söhnlein Johann. Den 30. Juny sindt zu Geißmar 5 Personen von den ertrunkenen begraben worden: Daniel Engel mit s. Töchterlein Catharina, Elisabeth Schelhaße, Bertholda Schelhaßen Tochter Anna Elisabeth Schelhaße, Engel gleichfalls der Engels Töchterchen. item Maria Brockhuser des Untermüllers Töchterlein. Den 8ten Juli sind 2 Kinder auch von den ertrunkenen, des Untermüllers und des Stadtdieners Töchterlein, zu Geismar wiederfunden. Den 9. Juli begraben worden. Den 2. July habe ich allhier publice das Votum gethan. Ich gelobe jährlich auf den Tag, den uns Gott heimgesucht zum Gedächtnis dieser grausamen Wasserflut eine Predigt zu halten zuforderst Gott zur ehre und dann auch, daß wir solcher Züchtigung Gott allzeit eingedenk sein. Gott beschütze uns alle rechtschaffene Christen vor solchen Jammer jetzt und ferner, in Jesum Christum Amen. (Aus dem Kirchenbuch von Züschen und Heimarshausen 1689 bis 1797, Eintrag von Pfarrer Johannes Helfrich Kuchenbecker.) http://www.genealogie-tagebuch.de/?p=1001

Death May 7, 1699 (aged 33 years)
Source: AF Keil
Burial May 15, 1699 (8 days after death)
Family with parents
father
16311688
Birth: January 1631 32 31Wolfhagen
Death: November 12, 1688Züschen
mother
16421683
Birth: October 15, 1642Großenritte
Death: March 29, 1683Züschen
Marriage
Marriage: November 28, 1661Züschen
4 years
himself
16661699
Birth: February 8, 1666 35 23Züschen
Death: May 7, 1699Züschen
6 years
younger brother
1671
Birth: about 1671 40 28Züschen
Death:
6 years
younger brother
Family with Elisabeth Magdalena Winter
himself
16661699
Birth: February 8, 1666 35 23Züschen
Death: May 7, 1699Züschen
wife
1655
Birth: 1655Geismar
Marriage
Marriage: August 6, 1688Marburg
3 years
son
16911731
Birth: January 15, 1691 24 36Züschen
Death: June 29, 1731Grebenau
Joahnn George Hake + Elisabeth Magdalena Winter
partner’s partner
wife
1655
Birth: 1655Geismar
Marriage
Marriage: March 7, 1672
BirthNordhesssische Führungsschicht, S. 2174 ff.
BirthAF Keil
BirthFamilySearch
MarriageAF Keil
OccupationNordhesssische Führungsschicht, S. 2174 ff.
OccupationAF Keil
OccupationArchive in Hessen
Text:

HStAM Bestand 123 Nr. 2271 Präsentation des reformierten Pfarrers Johann Helfrich Kuchenbecker zu Züschen als Nachfolger seines verstorbenen Vaters, 1689

DeathAF Keil
SourceNordhesssische Führungsschicht, S. 2174 ff.
Occupation

immatrikuliert Marburg 23.10.1685 als Züschensis Hassus (Dissertation theol. de gratiae convertensis efficatio operatione, Marburg 1688), in Züschen als Pfarrer eingeführt am 08.03.1689, im Amt bis 1699

Occupation

Pfarrer in Züschen und Heimarshausen: http://www.gegner-suenkler.de/zueschen.htm

Occupation

immatr. 23.10.1685 Marburg; 03.06.1688 Adjunkt zu Zuschen; 5.02.1691 Pfarrer zu Zuschen

Name

auch Johannes Helfrich; Johann Helfereich

Description

Am 27. Juny Morgens frühe um 7 Uhr ist, Gott erbarme es! ein groß Donner und Ungewitter entstanden, Bey welchen das Wasser die Stadtmauer zerbrochen, die Oleymühle, die Untermühle, das Brandhauß, deß Stadtdieners Wohnhäußchen, so auf der Brücke des Unterthores gestanden, alles mitgenommen und totaliter ruiniert. Desgleichen hat es hiesigem Pfarrhaus großen Schaden zugefügt, die Mauer nach der Mistestätte über einen Haufen geworfen, daß es sobald muß unterstüzt werden und sind in dieser Grausamen Wasserfluth 18 Personen ertrunken. Den 29. Juny sindt von diesen Personen zu Fritzlar begraben worden Gertrud Eecard hiesigen Stadtdieners Frau, Gertrud Brackhüßer, deß Untermüllers älteste Tochter Maria, Engel Daniel, Engels mittelälteste Tochter. Den 30. Juny sind allhier nachfolgende Personen ertrunken begraben worden, nahmentlich Mr. Brockhüßler der Untermüller und seine Hausfrau, Daniel Engels Frau, Jakob Schellhaßen, des Obermüller Frau, Daniel Eecard der Stadtdiener mit s. Söhnlein Johann. Den 30. Juny sindt zu Geißmar 5 Personen von den ertrunkenen begraben worden: Daniel Engel mit s. Töchterlein Catharina, Elisabeth Schelhaße, Bertholda Schelhaßen Tochter Anna Elisabeth Schelhaße, Engel gleichfalls der Engels Töchterchen. item Maria Brockhuser des Untermüllers Töchterlein. Den 8ten Juli sind 2 Kinder auch von den ertrunkenen, des Untermüllers und des Stadtdieners Töchterlein, zu Geismar wiederfunden. Den 9. Juli begraben worden. Den 2. July habe ich allhier publice das Votum gethan. Ich gelobe jährlich auf den Tag, den uns Gott heimgesucht zum Gedächtnis dieser grausamen Wasserflut eine Predigt zu halten zuforderst Gott zur ehre und dann auch, daß wir solcher Züchtigung Gott allzeit eingedenk sein. Gott beschütze uns alle rechtschaffene Christen vor solchen Jammer jetzt und ferner, in Jesum Christum Amen. (Aus dem Kirchenbuch von Züschen und Heimarshausen 1689 bis 1797, Eintrag von Pfarrer Johannes Helfrich Kuchenbecker.) http://www.genealogie-tagebuch.de/?p=1001