Horst Reinhold Kuchenbecker, 19352020 (aged 85 years)

Horst Reinhold Kuchenbecker
Name
Horst* Reinhold /Kuchenbecker/
Given names
Horst* Reinhold
Surname
Kuchenbecker
Birth September 24, 1935 28 24
Address: Göttkendorf, Allenstein, Ostpreußen; Gutkowo, Olsztyn, Polen
Occupation
Pastor

Death of a maternal grandfatherRobert Steppke
September 11, 1940 (aged 4 years)

Birth of a brotherHans Werner Kuchenbecker
May 17, 1942 (aged 6 years)

Schiffsreise
Abreise
February 21, 1948 (aged 12 years)
Text:

UK, Outward Passenger Lists (1906-Hans)

Note: Reiseziel Rio de Janeiro (Brasilien), Schiff Cordoba (Zielhafen Buenos Aires (Argentinien))
Immigration March 7, 1948 (aged 12 years)
Flucht
Erlebinisbericht
between 1945 and 1948 (aged 12 years)

Note: Mit dem Vormarsch der russischen Truppen haben wir mittags am 21.01.1945 Allenstein (jetzt Olsztyn, Polen) in einem Wagen ohne einen bestimmten Kurs verlassen. Um 15 Uhr betraten die Russen die Stadt. Der Schnee war hoch, 20 Grad unter Null. Nach Tagen sind wir in Danzig angekommen. Wir gingen zum Haus der Tante in Neufahrwasser (Hafen von Danzig). Am 14. März bestiegen wir ein Schiff nach Dänemark, wo wir am 17.3.45 ankamen. Wir waren drei Jahre in Dänemark in den Flüchtlingslagern. Am 18. Februar 1948 stiegen wir in Kopenhagen in den Zug nach Elsbjerg, von wo aus wir mit dem Schiff nach London, England fuhren. Von London mit dem Zug nach Southampton, wo wir am 21.02.48 auf dem argentinischen Schiff Cordoba nach Brasilien einliefen. Wir kamen am 07.03.48 in Rio de Janeiro an. Gott sei Dank.
Death of a motherMargarete Marta Steppke
January 20, 1956 (aged 20 years)
Address: Itapetininga/SP - Brasil
Cause: Parada Cardiaca por anestesia geral - erro médico (Herzstillstand durch allgemeine Anästhesie - medizinischer Fehler)
Death of a maternal grandmotherMartha Schwandt
July 17, 1964 (aged 28 years)
Address: Mülheim (Köln), Nordrhein-Westfalen
Death of a fatherHans Kuchenbecker
July 10, 1985 (aged 49 years)
Address: Itapetininga, Sao Pãulo, Brasila
Cause: Operationsfehler im Hospital
Burial of a fatherHans Kuchenbecker
July 11, 1985 (aged 49 years)
Birth of a granddaughterJaqueline Kuchenbecker
July 19, 2002 (aged 66 years)
Address: Porto Alegre/RS - Brasil
Death of a brotherHans Werner Kuchenbecker
May 17, 2003 (aged 67 years)

Death of a granddaughterJaqueline Kuchenbecker
May 9, 2013 (aged 77 years)
Address: Hostipal Santa Casa de Misericordia Infantil, Porto Alegre/RS - Brasil
Cause: Câncer
Death November 28, 2020 (aged 85 years)

Text:

Übermittler: Vanderlei Roland Klich aus Marechal Cândido Rondon

Horst Reinhold Kuchenbecker
Horst Reinhold Kuchenbecker

Note:

Beerdigung Grabkapelle Seewald São Leopoldo/RS, beginnend um 9:00. Abschiedszeremonie

Lobt den Herrn, denn er ist gut und seine Gnade währt ewig

Übermittler: Vanderlei Roland Klich aus Marechal Cândido Rondon

Burial
Address: São Leopoldo, Rio Grande do Sul.
Text:

Übermittler: Vanderlei Roland Klich aus Marechal Cândido Rondon

Family with parents
father
Hans Kuchenbecker
19061985
Birth: December 22, 1906 40 33Königsberg (Pr.)
Death: July 10, 1985Itapetininga
mother
Grethe Marta Steppke
19111956
Birth: June 13, 1911 37 38Brödienen
Death: January 20, 1956Itapetininga
himself
Horst Reinhold Kuchenbecker
19352020
Birth: September 24, 1935 28 24Göttkendorf
Death: November 28, 2020
brother
Private
younger brother
19422003
Birth: May 17, 1942 35 30
Death: May 17, 2003
Family with Private
himself
Horst Reinhold Kuchenbecker
19352020
Birth: September 24, 1935 28 24Göttkendorf
Death: November 28, 2020
wife
Private
daughter
Private
son
Private
son
Private
daughter
Private
daughter
Private
son
Private
son
Private
daughter
Private
BirthAF Kuchenbecker, H.R. (+2020), H.M.
SchiffsreiseOutward Passenger Lists
Text:

UK, Outward Passenger Lists (1906-Hans)

ImmigrationAF Kuchenbecker, H.R. (+2020), H.M.
DeathAF Kuchenbecker, H.R. (+2020), H.M.
Text:

Übermittler: Vanderlei Roland Klich aus Marechal Cândido Rondon

BurialAF Kuchenbecker, H.R. (+2020), H.M.
Text:

Übermittler: Vanderlei Roland Klich aus Marechal Cândido Rondon

Schiffsreise

Reiseziel Rio de Janeiro (Brasilien), Schiff Cordoba (Zielhafen Buenos Aires (Argentinien))

Flucht

Mit dem Vormarsch der russischen Truppen haben wir mittags am 21.01.1945 Allenstein (jetzt Olsztyn, Polen) in einem Wagen ohne einen bestimmten Kurs verlassen. Um 15 Uhr betraten die Russen die Stadt. Der Schnee war hoch, 20 Grad unter Null. Nach Tagen sind wir in Danzig angekommen. Wir gingen zum Haus der Tante in Neufahrwasser (Hafen von Danzig). Am 14. März bestiegen wir ein Schiff nach Dänemark, wo wir am 17.3.45 ankamen. Wir waren drei Jahre in Dänemark in den Flüchtlingslagern. Am 18. Februar 1948 stiegen wir in Kopenhagen in den Zug nach Elsbjerg, von wo aus wir mit dem Schiff nach London, England fuhren. Von London mit dem Zug nach Southampton, wo wir am 21.02.48 auf dem argentinischen Schiff Cordoba nach Brasilien einliefen. Wir kamen am 07.03.48 in Rio de Janeiro an. Gott sei Dank.

Death
Note:

Beerdigung Grabkapelle Seewald São Leopoldo/RS, beginnend um 9:00. Abschiedszeremonie

Lobt den Herrn, denn er ist gut und seine Gnade währt ewig

Übermittler: Vanderlei Roland Klich aus Marechal Cândido Rondon

Media object